Richtwertkarte Was ist eine Richtwertkarte?

Es gibt für jede größere Kommune sogenannte Gutachterausschüsse. Laut § 196 BauGB müssen die Kaufpreissammlungen, welche von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses verwaltet werden, anhand der aktuellen Kaufvertragsausfertigungen geführt werden. Die Aufgabe der Ausschüsse ist es regelmäßigen Abständen die Verträge zu prüfen, nicht vergleichbare Grundstücke auszusortieren und durchschnittliche Lagewerte zu berechnen. Jeder hat die Möglichkeit diese Bodenrichtwerte in der Geschäftsstelle einzusehen. Die Richtwerte müssen bei der Berechnung des Bodenwertes berücksichtigt werden.

<Zurück zum Immobilienbewertungs-Lexikon