Realkredit

Realkredite sind Darlehen, die zur Finanzierung, zur Sanierung, zum Neubau und zum Umbau von Immobilien verwendet werden. Sie gelten als eine spezielle Kreditform, denn der sogenannte „dringliche Wert der Sache“, dies können zum Beispiel Immobilien sein, bestimmt die Höhe der Kreditsumme. Der Realkredit wird als Grundschuld oder Hypothek eingetragen. Ein weiteres Spezialmerkmal ist die niedrige Beleihungsgrenze. Diese liegt bei bis zu 60% des Beleihungswertes einer Immobilie.

<Zurück zum Immobilienbewertung-Lexikon