Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Der Versicherungsnehmer schützt sich mit einer Haftpflichtversicherung vor Schäden, die er bei Dritten verursacht. Man kann die Haftpflichtversicherung somit als eine Art Lebensversicherung gegen den eigenen wirtschaftlichen Ruin betrachten. Eine Haftpflichtversicherung ist besonders für Haus- und Grundbesitzer empfehlenswert. Grund dafür ist, dass Haus- und Grundbesitzer aufgrund der Verkehrssicherungspflicht sicherstellen müssen, dass ihre Gebäude und Anlagen keinen Schaden gegenüber Dritten verursachen können.

 

Die Haftpflichtversicherung darf nicht mit der Wohngebäudeversicherung verwechselt werden. Hierbei handelt es sich um eine Versicherung, die Schäden durch Elementargewalten (Sturm, Brand, Wasser) am eigenen Haus abdeckt. Falls der Käufer einer Immobilie das Geld für diese durch eine Finanzierung erhält, ist er von der Bank dazu verpflichtet, eine Wohngebäudeversicherung abzuschließen. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ist hingegen freiwillig. Sie sollte aber definitiv zum Schutze der eigenen und der familiären Interessen abgeschlossen werden.

<Zurück zum Immobilienbewertung-Lexikon