Firmenimmobilie Wie ist Firmenimmobilie definiert?

Firmen- oder Unternehmensimmobilien werden in der Regel als Produktionsmittel, vergleichbar einer Maschine genutzt. Die Notwendigkeit der Ermittlung von Verkehrswerten oder Wiederherstellungskosten für firmeneigene Fabrikations- und Gewerbegrundstücke hat in der jüngsten Zeit stark zugenommen. Während früher die Objekte im Wesentlichen selbst genutzt wurden und es insofern einen nur geringen Handel gab, ist seit einiger Zeit aufgrund sich laufend verändernder, wirtschaftlicher Rahmenbedingungen ein zunehmender Wechsel der Immobilien auf dem Markt zu beobachten. Laut des ZIA e.V. wird der gesamte Marktwert von Unternehmens- und Industrieimmobilien wird aktuell auf deutlich über 1 Billion Euro geschätzt. Allerdings wird nur ein sehr kleiner Teil dieser Immobilien tatsächlich gehandelt.

<Zurück zum Immobilienbewertungs-Lexikon