Dingliches Recht

Ein dingliches Recht beschreibt die unmittelbare Herrschaft über eine Sache wie Eigentum, Grundstücke, Besitz, Pfandrecht und Dienstbarkeit. Sachenrecht ist in §§ 854 – 1296 BGB geregelt und beschreibt dort die Rechtsbeziehung von Personen zu Sachen. Dingliches Recht wirkt gegenüber jedermann und gewährt dem Inhaber die unmittelbare Herrschaft über eine Sache.

<Zurück zum Immobilienbewertung-Lexikon