DIN 276

Anhand der DIN 276 werden die Kosten im Hochbau ausgearbeitet. In die Kostenerstellung fließen alle Maßnahmen für Modernisierung, Umbau, Herstellung sowie alle weiteren Aufwendungen ein. Mit der DIN 276 können die Ergebnisse von Kostenermittlungen leicht verglichen werden. Zudem enthält die Norm Definitionen für kontextbezogene Begrifflichkeiten und Unterscheidsmerkmale. Kosten, die anhand der DIN 276 ermittelt wurde können später auch als Prüfziffern verwendet werden.

Die Hauptgründe für eine Kostenermittlung mit der DIN Norm 276 sind die Erstellung einer Finanzierungsstruktur und die Kostenvorgabe für die Bauplanung.

<Zurück zum Immobilienbewertung-Lexikon