Bewertungsfaktor

Um den Verkehrswert einer Immobilie zu berechnen kann man entweder ein Vergleichswertverfahren, ein Ertragswertverfahren oder ein Sachwertverfahren durchführen. Für Ein- und Zweifamilienhäuser, die keine Rendite liefern, wird das Sachwertverfahren genutzt. Beim Sachwertverfahren wird der Substanzwert des Hauses und der Außenanlagen mit dem Bodenwert des Grundstücks kombiniert. Hierbei sind wertbeeinflussende Faktoren von großer Bedeutung.

<Zurück zum Immobilienbewertung-Lexikon