Bauvorlageberechtigung Was umfasst eine Bauvorlageberechtigung?

Zur Erlangung einer Baugenehmigung sind sogenannte Genehmigungsplanungen zu erstellen. Diese sind selbst bei Bestandsgebäuden, die abgerissen oder baulich verändert werden sollen, notwendig. Es dürfen nur diejenigen Personen, die eine Bauvorlageberechtigung haben, entsprechende Planungen unterzeichnen und bei den zuständigen Behörden einreichen. Sie sind dann auch öffentlich-rechtlich für den Inhalt der Genehmigungsplanungen verantwortlich. Generell wird die Bauvorlageberechtigung durch die Bauordnungen der Bundesländer geregelt, weshalb es zu Unterschieden je nach Land kommen kann. Üblicherweise hat ein Bauvorlageberechtigter ein Architektur- oder Bauingenieursstudium absolviert.

<Zurück zum Immobilienbewertungs-Lexikon