Zinsverlust

Als Zins bezeichnet man den Preis für befristet zur Verfügung gestelltes Geld. Dieser wird vertraglich geregelt. Es wird unterschieden zwischen Kapitalmarkt- und Geldmarktzinsen. Kurz befristete Geldanlagen, die bis zu einem Jahr berechnet werden, nennt man Geldmarktzinsen. Wiederum langfristige Geldleihen als Kapitalmarktzinsen bezeichnet werden.

<Zurück zum Immobilienbewertung-Lexikon