Wertermittlung von Büroimmobilien

Büroimmobilien werden für Investoren immer attraktiver

Laut einer jüngsten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft nimmt die Anzahl der Bürobeschäftigten in Deutschland stetig zu. Dieser Umstand lässt eine weiterhin eine stabile Nutzernachfrage nach Büroimmobilien erwarten. Hinzu kommt, dass die Nachfrage nach Büroimmobilien investorenseitig nach wie vor sehr stark ist und die Nettoanfangsrendite in allen sieben deutschen Immobilienmetropolen zwischenzeitlich unter 4 % rutschte.

Die größte Käufergruppe ist hierbei die der institutionellen Anleger (Fonds, Spezialfonds, Hedge Fonds und Immobilien AG). Nur eine untergeordnete Rolle spielen private Investoren und geschlossene Fonds.

Diese Faktoren beeinflussen den Wert von Bürogebäuden

Neben der Miethöhe, Mieterbonität und der Laufzeit der Mietverträge ist es wichtig auch die die Marktgängigkeit der Gebäudeökonomie zu prüfen. Nicht alle Büroimmobiliengrundrisse eignen sich für alle Büroarten. So ist die Frage der Raumtiefen und der Effizienz der Flächen ein wichtiges Kriterium, das sich auch auf die Miethöhe auswirkt. Auch ist die Aufteilbarkeit der Flächen zu prüfen. Kann das Objekt nur an einen großen Mieter oder viele kleinere Nutzer vermietet werden. Die Höhe der Nebenkosten je Quadratmeter ist zudem ein Aspekt, der nicht nur auf die Marktgängigkeit sondern auch auf die realisierbare Miethöhe Einfluss hat.

Anfrageformular

Hinweis: Die Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenfrei

Anfrageformular

Hinweis: Die Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenfrei