IMMOBILIENBEWERTUNG Hamburg

so viel Kompetenz muss sein

„… Anlagenchancen und Aktiengewinne hin, Finanzmarkt und Gold-Depot her: Immobilien waren, sind und bleiben reale Werte. Die Frage ist nur, wie hoch dieser Wert ist…“ Stimmt. Deshalb raten wir: Bevor Sie eine Immobilie kaufen oder verkaufen, sollten Sie unbedingt in eine Immobilienbewertung investieren. Stadt, Land oder (statt ‚Fluss‘) sogar die begehrte Insel – jede Location hat ihre eigenen Regeln. Und jede Lage ihren Preis.

IMMOBILIEN- UND GEBÄUDEARTEN – unbegrenzte Möglichkeiten

„… Jeder Wert, jeder Preis ermittelt sich im Dialog von Angebot und Nachfrage.“ Klingt ganz einfach. Ist es aber nicht. Denn sowohl auf Verkäufer- als auch auf Käuferseite bestehen große Unsicherheiten – und auch Unkenntnis darüber, welche Faktoren in die letztliche Preisfestlegung einfließen: Der Immobilienmarkt ist eben keine Internet-Spielwiese, sondern ein überaus komplexes System, in dem man sich ohne erfahrenen Scout nicht zurechtfindet. Ob…

o         … unbebautes Grundstück,

o         Gewerbeimmobilien, wie u.a. Bürohäuser,

Produktions- oder Lagerhallen u.v.m.,

o         Wohnimmobilien wie u.a. Stadthäuser,

Eigentumswohnungen etc.,

oder

o         Sonderimmobilien wie u.a. Einkaufszentren,

öffentliche Gebäude, u.a., …

… ein Immobiliensachverständiger kennt den jeweiligen Markt mit seinen vielfältigen Einfluss-Faktoren wie Vergleichs-Preise, Einschätzungen von Fachbeiräten und Gutachterausschüssen und lotet in diesem schwierigen Kräftefeld das realistisch-optimale Ergebnis für Sie aus.

            Und die Kosten dafür? Sind teilweise sogar steuerlich absetzbar!

Die KAUFBEGLEITUNG – you never walk alone!

„… Schön ist sie ja, die Immobilie. Und genau so gebaut, wie ich mir das vorstelle. Und dann erst diese Lage!… Einfach toll. Aber wie kriege ich hin, dass ich mich ‚bei aller Liebe‘ nicht über den Tisch ziehen lasse!?…“ Ganz einfach: Mit der Kaufbegleitung des Immobilien­sach­ver­ständ­igen Ihres Vertrauens! Der kennt sich aus, ist erfahren und kann das in vielen Fällen auch mit einer Zertifizierung belegen. Sein Know How gibt Ihnen bei allen Schritten des komplexen Kaufprozesses die Sicherheit,…

o         keine der jeweils wichtigen Fragen zu vergessen,

o         bei der Objekt-Besichtigung nichts zu übersehen,

o         einen etwaigen Renovierungsbedarf realistisch mit einzukalkulieren,

o         bei der Kaufpreis-Verhandlung im fairen Rahmen zu bleiben,

o         bei den Verhandlungen sicher und kompetent aufzutreten.

Unterm Strich rechnet sich Ihr Immobiliensachverständiger und sorgt dafür, dass Sie Ihren Kauf oder Verkauf für alle Zukunft als die richtige Entscheidung einschätzen werden.

Die BERATUNG BEI KAUF – minimiert Preis und Folgekosten

„… Die Lage stimmt, der Stil passt, der Grundriss: Also da müsste man allerdings… Und der Preis? Naja, da sollte doch noch Luft nach unten sein…“ Das sind nur ein paar der unendlich vielen Gedanken, die Sie als Kauf-Interessent umtreiben. Ach ja, und einige kommen noch dazu: Wie ist der Zustand der Immobilie, was müsste noch ‚gemacht‘ werden, welche Investitionen ‚kommen noch obendrauf‘,… Investitionen, die Sie dann, und das ist ja durchaus positiv, vielleicht sogar kaufpreismindernd geltend machen könnten !?

            Genau deshalb ist es in jedem(!) Fall sinnvoll, vor einer Entscheidung für oder gegen eine Immobilie in eine Kaufberatung zu investieren. Vor dem Begehungstermin übersenden Sie Ihrem Immobiliensachverständigen das Maklerexposé inkl. Grundrissen, so dass dieser sich vorab einen Überblick über die neuralgisch relevanten Ecken und Winkel des Objektes machen kann.

Vor Ort prüft Ihr Fachmann diese Punkte dann ab – zuzüglich weiterer Fragestellungen, die sich aus dem akuten Augenschein ergeben. Und nach einer solchen Begehung kann Ihnen Ihr Immobiliensachverständiger dann jene Fragen beantworten, die wir Ihnen weiter oben ‚in den Mund gelegt haben‘.

Die BERATUNG BEI VERKAUF – maximiert Ihren Gewinn

„… ‚Zu teuer‘ mindert meine Verkaufs-Chancen. Aber ‚zu wenig‘ zahlt sich erst recht nicht aus: Jetzt bloß keinen Fehler machen! Schließlich kann ich meine Immobilie doch nur einmal verkaufen… Beleuchteten wir im vorausgegangenen Kapitel die Veräußerung einer Immobilie von der Käuferseite aus, so wechseln wir jetzt die Perspektive: Als Verkäufer sind Sie natürlich daran interessiert, die Sache lukrativ und lohnend abzuwickeln. Deshalb sollten Sie den Wert Ihrer Immobilie realistisch einschätzen – und dazu brauchen Sie professionellen Rat.

            Dabei läuft die Taxierung eines zu verkaufenden Objektes weitestgehend identisch zur Wertfeststellung einer zum Kauf angebotenen Immobilie ab: Bei einer Begehung vor Ort wird der bauliche Zustand dokumentiert, inklusive einer etwaigen Mängel-Liste, aus der wir dann Vorschläge für Maßnahmen entwickeln, die Ihren Verkaufserlös steigen.

            Dann sammeln wir schlüssige Argumente, die Ihre Preisvorstellungen überzeugend untermauern, lassen die aktuelle Marktlage und lokale Vergleichswerte der Gutachterausschüsse einfließen, ermitteln den günstigsten Verkaufszeitpunkt, fertigen den gesetzlich vorgeschriebenen Energieausweis an,… und vieles, vieles mehr. Kurz:

Wir coachen Sie regelrecht, damit Sie selbstbewusst, kompetent und schlagfertig ins Verkaufsgespräch gehen können. Mit unserer Expertise im Hintergrund.

Die KURZBEWERTUNG – eine erste Skizze des Immobilienwertes

„… sagen Sie, nur so ungefähr, also Pi-mal-Daumen: Was ist diese Immobilie denn so wert?“ So oder so ähnlich beginnen viele Erstgespräche, oft telefonisch, aber auch im persönlichen Gegenüber. Natürlich bleibt Ihr Immobiliensachverständiger auch in diesen, häufigen Fällen keine Antwort schuldig – doch diese Antworten können nur als Orientierungshilfe dienen. So müssen differenzierte Informationen wie beispielsweise bei einer Kurzbewertung unberücksichtigt bleiben.

Dennoch legt Ihnen Ihr Sachverständiger marktrealistisch belastbare Einschätzungen vor ­– welche allerdings eine konzentrierte Querschnittsrecherche voraussetzen. Dieser Arbeitsaufwand wird je nach Kundenanspruch und Objektkomplexität mit einem höheren, dreistelligen bis zu einem mittleren vierstelligen Honorar berechnet.

Das VERKEHRSWERTGUTACHTEN – die verbindliche, detaillierte Taxierung

„… warum reden diese Juristen eigentlich von ‚Verkehrswert‘, wenn sie ‚Marktwert‘ meinen !?“ … Tja, über dieses oder jenes Fachchinesisch stolpert man, ehrlich gesagt, leicht. Deshalb reden wir lieber Klartext, wenn es um Euro und Cent geht:

o         Bei An- und Verkäufen von Grundstücken,

o         bei Immobilien-Bewertungen aus steuerlichen und bilanziellen Anlässen,

o       bei der Feststellung von grundrechtlichen Belastungen einerseits

oder

andererseits bei der Festlegung des Immobilienwertes, wenn dieser als Sicherheit für Beleihungen dienen soll (vgl. Hypotheken u.a.),…

… in all diesen (und sehr vielen, anderen) Fällen muss realistisch belegt werden, zu welchem Preis eine Immobilie oder ein Grundstück (oder beides zusammen) aktuell verkauft oder zum Zwecke einer Sicherheit bewertet werden könnte (s.o. ‚Beleihungen‘).

Und diese Wertfeststellung, die übernimmt Ihr Immobiliensachverständiger für Sie. Im Rahmen eines Verkehrswertgutachtens.